A1 Nordumfahrung Zürich

Ausbau der Nordumfahrung

Die Nordumfahrung Zürich gehört zu den am stärksten befahrenen Strassenabschnitten der Schweiz: Mehr als 120 000 Fahrzeuge rollen täglich über die Autobahnstrecke zwischen dem Limmattalerkreuz und der Verzweigung Zürich Nord. Sie stösst damit an ihre Kapazitätsgrenzen. Mittelfristig lassen sich die Kapazitätsprobleme nur mit einem durchgehenden Ausbau der Nordumfahrung auf zweimal drei Fahrstreifen und dem Bau einer dritten Tunnelröhre Gubrist lösen. Informieren Sie sich hier über das Bauprojekte des Bundesamts für Strassen ASTRA.

  • Start Hauptarbeiten 2016
  • 3. Röhre Gubristtunnel 2017 - 2022
  • Fertigstellung Trassee Gubrist Ost bis Zürich Nord 2020
  • Sanierung 1. und 2. Röhre Gubristtunnel 2022-2025
  • Fertigstellung Überdeckung Weiningen 2025

Aktuell

10.05.2019

Arbeiten vor 3. Röhre bald beendet

Die Arbeiten auf der Fahrbahn in Richtung Bern im Bereich vor der 3. Röhre Gubrist werden Mitte Mai abgeschlossen. Aktuell baut das ASTRA den Deckbelag ein. Dieser Fahrbahnbereich wird erst nach der Eröffnung der 3. Röhre im Jahr 2022 befahren. Bis dahin wird die Verkehrsführung Richtung Bern kaum verändert. [mehr]

07.05.2019

Neubau der Brücken über die A1

Die Trag- und Deckschicht der Brücke Chäshaldenstrasse besteht aus Gussasphalt. Der Belag der Brücke Zürichweg wird mit einer Fundation aus Kiessand und einer Deckschicht aus 10 cm Walzasphalt erstellt. Insgesamt werden 80 Tonnen Guss- und 75 Tonnen Walzasphalt benötigt. Die Brücken sind voraussichtlich ab Mitte Mai 2019 befahrbar. [mehr]

29.04.2019

ASTRA baut Leitschranken ein

In den ersten beiden Aprilwochen hat das ASTRA die gut 300 Meter langen Leitschranken zwischen Zürich Seebach und Zürich Nord montiert. Die sichtbaren Arbeiten rund um den Stelzen dauern noch bis voraussichtlich Ende Juli. Danach baut das ASTRA die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung im Tunnel Stelzen und auf der Strecke ein.[mehr]

18.04.2019

Aufbau Betriebszentrale Weiningen

Bei der 3. Röhre Gubristtunnel auf der Seite Weiningen ist viel los. Das ASTRA hat den Aufbau der Wände derneuen Betriebszentrale gestartet. Diese stehen neben dem fast fertigen Werkleitungskanal. Die Wände derBetriebszentrale werden zurzeit geschalt, armiert und betoniert.[mehr]

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s