A1 Nordumfahrung Zürich

Ausbau der Nordumfahrung

Die Nordumfahrung Zürich gehört zu den am stärksten befahrenen Strassenabschnitten der Schweiz: Mehr als 120 000 Fahrzeuge rollen täglich über die Autobahnstrecke zwischen dem Limmattalerkreuz und der Verzweigung Zürich Nord. Sie stösst damit an ihre Kapazitätsgrenzen. Mittelfristig lassen sich die Kapazitätsprobleme nur mit einem durchgehenden Ausbau der Nordumfahrung auf zweimal drei Fahrstreifen und dem Bau einer dritten Tunnelröhre Gubrist lösen. Informieren Sie sich hier über das Bauprojekte des Bundesamts für Strassen ASTRA.

  • Start Hauptarbeiten 2016
  • 3. Röhre Gubristtunnel 2017 - 2022
  • Fertigstellung Trassee Gubrist Ost bis Zürich Nord 2020
  • Sanierung 1. und 2. Röhre Gubristtunnel 2022-2025
  • Fertigstellung Überdeckung Weiningen 2025

Aktuell

29.05.2018

Tag der offenen Tunnelbaustelle, 26.05.18

Um interessierten Bürgern den Stand des Grossprojekt A1 Ausbau Nordumfahrung Zürich näher zu bringen, organisierte das ASTRA am 26. Mai 2018 einen Tag der offenen Tunnelbaustelle. Dabei konnten die Besucher den rund 400 Meter tiefen Tunnel besichtigen.[mehr]

17.05.2018

Besuchen Sie den Gubristtunnel – Informationen zum Tag der offenen Baustelle am 26. Mai 2018

Weitere Informationen inkl. Übersichtsplan für den Besuch auf der Baustelle am 26. Mai 2018 ab 10:00 Uhr. Bitte tragen Sie feste und geschlossene Schuhe sowie geeignete Kleidung. Im Festzelt neben dem Infopavillon werden Würste und Getränke angeboten. Die Baustellenkantine bietet Spaghetti mit verschiedenen Saucen an.

09.05.2018

Autofahrt und Drohnenflug ASTRA A1 Nordumfahrung Zürich

Ein neues ASTRA Video einer Autofahrt über die A1 Nordumfahrung Zürich, kombiniert mit Drohnenaufnahmen, zeigt die aktuelle Situation der Nordumfahrung mit Stand April 2018.

08.02.2018

A1 Ausbau Nordumfahrung Zürich: Erste Zugsausfahrt beim Verladebahnhof

Der erste mit Ausbruchsmaterial beladene Güterzug hat am 8. Februar den Verladebahnhof beim Tunnelportal Affoltern verlassen. In den nächsten zwei Jahren sollen täglich 2 bis 3 Züge insgesamt 700 000 Kubikmeter Gestein wegtransportieren. Damit lassen sich 160'000 Lastwagenfahrten vermeiden.[mehr]

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s