A1 Nordumfahrung Zürich

Verkehrsauswirkungen

Auswirkungen auf der Nordumfahrung

Die verkehrstechnische Bedeutung der Nordumfahrung stellt die Planer des Ausbauprojekts vor grosse Herausforderungen. Das Ziel sind möglichst geringe Auswirkungen auf den Verkehr. Während der gesamten Bauzeit stehen den Verkehrsteilnehmern in beiden Fahrtrichtungen je zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Lediglich in einzelnen Nächten oder Wochenenden sind vereinzelte Sperrungen eines Fahrstreifens unumgänglich. Zudem sind mehrere fünfminütige Sperrungen möglich. Sperrungen dieser Länge werden im Vorfeld nicht explizit kommuniziert, da verbindlichen Angaben über den jeweiligen Zeitpunkt nicht möglich sind. Die Wechseltextanzeigen über der Autobahn informieren über Zeiträume, in denen mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen ist.

Während des Baus: Immer zwei Fahrstreifen sind offen.
Während des Baus: Immer zwei Fahrstreifen sind offen.
  • Anschluss Zürich-Seebach

    Bei der Überdeckung Stelzen muss bis voraussichtlich Sommer 2019 in Richtung St. Gallen jeweils einer der drei zur Verfügung stehenden Fahrstreifen gesperrt werden. Nachts erfolgt zeitweise in beiden Richtungen ein Spurabbau. Bis voraussichtlich Sommer 2019 muss deshalb die Ausfahrt aus dem Kreisel in die Einfahrtsrampe Richtung St. Gallen aus Kapazitätsgründen für den Verkehr gesperrt werden. Verkehrsteilnehmer aus Rümlang und Opfikon können nicht mehr von Norden her über den Nüsslikreisel auf die Autobahn in Richtung St. Gallen auffahren. Umleitungen sind signalisiert.

  • Überdeckung Stelzen

    Bei der Überdeckung Stelzen starteten im Mai 2016 die Vorbereitungen für die Tunnelinstandsetzung und die Bauarbeiten für zwei neue Betriebszentralen. Diese Arbeiten werden nachts durchgeführt. Der Verkehr muss hierzu jeweils von 20.30 Uhr bis 05.00 Uhr in beiden Fahrtrichtungen auf je zwei Fahrstreifen abgebaut werden.

Verkehrliche Auswirkungen auf dem untergeordneten Netz

  • Rümlang
    • Überführung Chäshalden
      Rückbau der bisherigen Überführung: Sperrung bis April 2018, Umleitung via Überführung In den Guldenen Fussgänger und Fahrradfahrer) und via Glattalstrasse oder über Hilfsbrücke Bärenbohlstrasse (Landwirtschaft).

      Überführung Bärenbohlstrasse
      Es ist eine Hilfsbrücke eingerichtet. 

      Überführung Zürichweg
      Rückbau der bisherigen Überführung: Sperrung bis Juli 2019, Umleitung via Überführung In den Guldenen (Fussgänger und Fahrradfahrer) und via Glattalstrasse oder Hilfsbrücke Bärenbohlstrasse (Landwirtschaft).

  • Zürich-Affoltern